Der Wiesen-Salbei

Was blüht denn da in wunderbarem Violett – ?

Nein, es sind keine Veilchen…..

Salvia pratensis, der Wiesen-Salbei gehört zu der Pflanzenfamilie der Lamiacae ( Lippenblütlern).

Die Staude wird 20 bis 60 cm hoch und trägt dunkelblaue bis violettblaue Blüten. Selten gibt es weiße Blüten. Die Blüte an sich ist 1,5 – 2,5 cm lang und hat eine breite sichelförmige Oberlippe. Sie besitzt eine grundständige Blattrosette mit langen lanzettlich gekerbten Blättern. Am aufrechten, vierkantigen Stängel finden sich kaum Blätter, höchstens 1 – 3 Blattpaare. Diese riechen beim zerreiben aromatisch !

Die Blütezeit des Wiesen-Salbei beginnt schon im Frühsommer. Offiziell kann die Pflanze von Mai bis August blühen.

Wiesen-Salbei auf unseren Wegrändern
gesunder, bunter, sommerlicher Salat mit Wiesen-Salbei Blüten und Blättern

Hmmmmmm…. Lecker ! und was für eine Augenweide !

Die wunderschönen, leuchtend violetten Blüten sind eine tolle aromatische Dekoration für Speißen und Salate. Das Auge isst immer mit !
Sie können aber auch in Öl und Essig ausgezogen werden oder zu einem ganz einfachen Zuckersirup weiterverarbeitet werden.
Blätter und junge Triebe dieser Wildpflanze stellen eine wunderbar würzige und gesunde Beigabe dar ! Sie können prima für Salate, Suppen, Saucen oder Kräuterbutter verwendet werden. Und natürlich auch für Wildgemüsegerichte !
Die getrockneten Blätter kann man zudem einfach mit heißem Wasser begießen, ziehen lasse und als Tee genießen.

Der Wald-Apotheker sagt ….

Im Gegensatz zum Echten Salbei (Salvia officialins) besitzt der Wiesen-Salbei weniger ätherisches Öl.
Das macht ihn in seiner Heilwirkung leider etwas schwächer. Trotzdem besitzt er entzündungshemmende und adstringierende Eigenschaften. Er kann gegen Entzündungen von Zahnfleisch, Blasen im Mund und Rachenraum verwendet werden. Aber auch Erkältungen, Heiserkeit, Magen-Darm- und Menstruations-Beschwerden und übermäßige Schweißabsonderungen kann die Pflanze helfen.
Der Wiesen-Salbei kann als Tee oder äußerlich als Gurgellösung, als Badezusatz oder Wundumschlag benutzt werden.
Als Räucherpflanze fördert sie angeblich die Konzentration und wirkt reinigend und desinfizierend.

Blüten des Wiesen-Salbei

FUN FACT

Schon einmal eine Hummel in diese Art von Blüte kriechen sehen ? Sieht aus als würde sie gerade so aber perfekt reinpassen !
Tatsächlich handelt es sich dabei um einen besonderen Mechanismus der Pflanze. Wenn die Blüten Besuch von Insekten bekommen, lösen sie ihn aus ! Beide Staubblätter der Blüte klappen dabei auf den Rücken des Insekts herab. Auf diese Weiße pudern sie das Insekt richtig schön ein. Schön eingestaubt begebt sich das Insekt zur nächsten Blüte und streift dort seine Pollen der Narbe ab.
Vor allem sind es die Hummeln, die diesen Mechanismus auslösen können. Vielleicht sieht es deshalb bei ihnen so gemütlich aus !

Hummel an Katzenminze

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: