Bakterien & Viren

diverse children learning biology on whiteboard

Exkurs zur Antibiotika-Serie

Zur Zeit hören wir kaum etwas anderes – das Covid 19 Virus hat unser Leben stark verändert. Die ganze Welt ist auf der Suche nach einem geeigneten Heilmittel bzw. einer passenden Impfung. Denn das Virus mutiert und damit wird vermutlich bald ein angepasster Impfstoff benötigt. Nun aber zurück zum grundlegenden Thema: Der Unterschied zwischen Bakterien & Viren und warum Antibiotika das Covid Virus nicht bändigen können.

Wie sind Bakterien und Viren aufgebaut?


Bakterien enthalten Murein in ihrer Zellwand. Ist es zu etwa 50% enthalten, so nennt man die Bakterien grampositiv. Bei einem Mureinanteil von ca. 5% – 10% spricht man von gramnegativen Bakterien. Das kommt daher, dass sich das Murin beim Anfärben der kleinen Lebewesen verfärbt und so die Zellen sichtbar macht.

Dann findet man bei einigen Bakterien noch eine schützende Kapsel, sowie Geißeln bzw. Flagellen. Diese zusätzlichen Anhänge dienen den Bazillen der Bewegung. Im Zytoplasma der Zelle schwimmen weiterhin Ribosomen (die Kraftwerke der Zelle), Plasmide (damit kommunizieren sie), Depotstoffe und eine ringförmige DNA.

Da haben wir schon die Gemeinsamkeit zu den Viren. Auch sie besitzen eine DNA/RNA. Hier befindet sich das Genmaterial geschützt in der Proteinhülle. Das wars dann aber auch schon. Viren haben nämlich keinen eigenen Stoffwechsel. Somit werden sie auch nicht zu den Lebewesen gezählt.

Die Vermehrung der Viren erfolgt über Wirtszellen. Fangen wir uns einen Virus ein, z.B. einen Grippevirus, dann wird sofort eine Wirtszelle aufgesucht und das Genmaterial übertragen. Die Wirtszelle produziert nun so viele Viren, bis ihre Zellwand nachgibt und platzt. Sofort befallen die neu gebildeten Viren neue Wirtszellen.

Bakterien vermehren sich hingegen durch Zellteilung. Sie replizieren selber ihre DNA und teilen dann die Zelle. Sie können also eigenständig leben und sind damit Lebwesen.

Wie kann man nun pathogene (=krankmachende) Bakterien und Viren bekämpfen?

Um die Viren kümmert sich in den meisten Fällen unser Immunsystem. Jeder kennt es, die klassische Erkältung alias „drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie, drei Tage geht sie“. Eine Erkältung wird durch Viren verursacht. Haben wir uns welche eingefangen, dann merken wir durch die typischen Symptome erst nach ein paar Tagen, dass sich die Viren ausreichend vermehrt haben. Doch sobald unser Körper, genauer gesagt das Immunsystem, die Viren entdeckt hat wird alles auf Alarm gestellt und die Eindringlinge werden bekämpft. Wenn alles glatt läuft, ist man eine Erkältung in ein paar Tagen wieder los.

Wie wir durch Corona mitbekommen haben, kann ein Virus aber auch schwerwiegende Folgen für den Menschen haben, oder sogar zum Tod führen. So war es beispielsweise auch damals bei der Spanischen Grippe, die viele Menschenleben forderte. Schützen können wir uns unter anderem mit einer Impfung. Dann ist der Körper schon mal mit dem Virus vertraut und kann Antikörper herstellen. Sobald das entprechende Virus dann auftaucht, wird es auf der Stelle vom Immunsystem erkannt und bekämpft.

Bei Bakterien ist es anders, dafür gibt es keine Impfung. Dabei muss man auch bedenken, dass nicht alle Bakterien pathogen sind. Unser ganzer Körper ist von Bakterien besiedelt, ganz besonders viele befinden sich in unserem Darm (ca. 2 kg Bakrterien). Diese unterstützen uns beim Verdauen und haben sogar einen Einfluss auf unsere Psyche. Diese Situation erschwert es, die pathogenen Bakterien gezielt zu beseitigen. Ein bekanntes Mittel, um bakteriellen Infektionen vorzubeugen, sind chemische Stoffe wie Alkohol in Desinfektionsmitteln, oder Chlor in Chlorreinigern. Das können wir selbstverständlich nicht unbeschadet trinken. Für pathogene Bazillen im Körperinneren ist ein geeignetes Antibiotikum das Mittel der Wahl.

Welche Antibiotika es gibt und bei welchem Bakterienbefall sie eingesetzt werden entscheidet immer der Arzt. Für mehr Hintergrundwissen bei der Abgabe dieser Arzneimittel am HV und was man dabei zu beachten hat, erfährst du in der Antibiotika-Serie.

https://ptaontop.com/2021/06/02/antibiotika/

Quellen:

URL:https://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/erregerarten/viren.html
(Stand: 09.06.2021)

URL:https://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/erregerarten/bakterien.html
(Stand: 09.06.2021)

URL: https://www.spektrum.de/news/wie-der-darm-die-psyche-beeinflusst/1691794

Unterrichtsmaterial von Elena Schmidt

Bildquelle:
URL: https://www.stiftung-gesundheitswissen.de/sites/default/files/styles/fullwidth/public/contentimages/2020_04_14_unterschied_bakterien_viren_v2.png,qitok=xux-F6F2.pagespeed.ce.VFAdWQ63tN.png

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: